2 Nett Bauhaus Lampen

2 Nett Bauhaus Lampen
Weitere Fotos in der Post Gallery
Andere Ideen, die Sie vielleicht mögen

€?Die“ Bauhaus-Lampe: Designklassiker „WG 24“, Wilhelm Wagenfeld (1924) - Zwischen 1924 und 1929 arbeitete sie in einer metallwerkstatt unter der aufsicht von moholy-nagy, in der sie mehrere entwürfe entwarf, die jetzt als topaktuelle ikonen gelten könnten, einschließlich der teekanne und des siebs von 1924, durch ihre bilder in der metallwerkstatt sie leitete schließlich die regie. Sie erhielt zahlreiche aufträge, um sowohl künstlerische als auch industrielle produkte zu erweitern und zu gestalten - beispielsweise eine designerkette für die leuchtengesellschaft körting & mathiesen, für die sie 1928 die kandam-schreibtischlampe entwarf. 1929 arbeitete marianne brandt für eine kurze zeit in walter gropius 'architekturbüro. Dort beaufsichtigte sie das layout und die produktion von 759af83dbac04511979469e6f58100a3 und modularen einrichtungsgegenständen. Später arbeitete sie als oberste leiterin der layoutbranche für darstellende kunst in den ruppelwerken in gotha. "bauhauslampe" ist der inbegriff, unter dem viele lampenkollegen die lampe "wg 24" * verstehen, indem sie heute wilhelm wagenfeld und carl jakob jucker verwenden. Ihr name weist auf die brillante bedeutung der wg 24 light hin: mit ihrer kühlen strenge ist sie weithin repräsentativ für die kreationen des staatlichen bauhauses, weil sie die proklamation prägt, praktisches layout mit den möglichkeiten der kommerziellen massenfertigung in einklang zu bringen.

Bereits 1923 wurde ein erster entwurf erstellt: das modell "wa 23 w" wird jedoch trotzdem komplett aus metall gefertigt. Zwölf monate später begleitete die "wg 24" den charakteristischen schaft aus sauberem glas und den schirm aus opalglas. Trotz der einfachen, einfachen geometrischen formen mit kreisen und zylindern, die das design der lampe ausmachen, strahlt sie eine außergewöhnliche schönheit aus, die der "wg 24" den aufschwung verschafft hat, um eine ikone kommerziellen designs zu erhalten. "bauhauslampe" ist der beiname, unter dem viele lampenfreunde heute die lampe "wg 24" von wilhelm wagenfeld und carl jakob jucker erkennen. Ihr name verweist auf die überragende bedeutung der wg 24 mild: mit ihrer kühlen strenge ist sie bei vielen kreationen des staatlichen bauhauses weit beratend tätig, weil sie den anspruch prägt, nützliches design mit den möglichkeiten der massenproduktion von unternehmen in einklang zu bringen.

Ein erster entwurf wurde bereits 1923 erstellt: die "wa 23 w" -version wurde jedoch dennoch komplett aus stahl gefertigt. 365 tage später folgte die "wg 24" mit dem charakteristischen schaft aus sauberem glas und der farbe von opalglas. Trotz der einfachen geometrischen grundformen mit kreisen und zylindern, die das design der lampe ausmachen, strahlt sie eine überragende schönheit aus, die der "wg 24" ihren aufstieg zu einer ikone des geschäftslayouts eingebracht hat.

Zugehöriger Beitrag von 2 Nett Bauhaus Lampen